Weih(e)nacht: Symbolik, Deutung, Sinn

Es geht um Weihe, Einweihung – im Sinne von Initiation; Einweihung in das wahre Menschsein, in das wahre Leben, in das wahre Sein. Einweihung in das Geheimnis (Geh‘-heim-nis?) des geistig-seelischen Aufstiegs (Ascension) zum höheren / wahren Selbst; in das Geheimnis der Verwandlung (Transformation) vom Sterblichen zum Unsterblichen, vom Halbgott zum Gott – wie es in den griechischen Götter- und Heldensagen heißt.

In der Zeit davor muß der angehende „Held“ ganz neue Dinge lernen über sich selbst und das Leben; muß Abenteuer durchleben, Prüfungen bestehen, Proben seines spirituellen Wachstums geben. Das ist die Zeit vor Weihnachten: Die Zeit des „Advent“ und der Advent-ures – englisch für „Abenteuer“.

Der diesbezügliche frühere Kult ist (in) der zivilisierten Gesellschaft verloren gegangen – zusammen mit dem Verlust der früheren wahren Kultur durch die „Kollektive Neurose“, die „Krankheit der Gesellschaft“, die vor ca. 15.000 oder mehr Jahren bei einem damals recht kleinen Teil der Weltbevölkerung ausgebrochen ist und sich – exponentiell wachsend – zur Pandemie ausgeweitet hat. Alle „Hochkulturen“ der nachvollziehbaren Geschichte sind – wie ich denke: daran – untergegangen.

Die Zivilisation ist keine – wahre, heile – Kultur mehr, sondern die komplexe Symptomatik der Kollektiven Neurose, der relativen Absonderung („Sünde“) (von) der Seele, dem Wesenskern des Menschen und seiner inneren Quelle von Lebens-Energie und innerer / göttlicher Führung.

Hinweise auf diese schlimmste Krankheit überhaupt, auf den vergessenen Kult und auf die Möglichkeit der Heilung finden wir in den ältesten Schriften der Menschheit – in Sagen, Legenden, Märchen, Geschichten, usw.; auch in den „Heiligen Schriften“. Aber deren wesentliche Aussagen verstehen die befallenen Menschen nicht; weder werden sie über die zwei Schichten der Ge-schichten aufgeklärt noch darüber, daß Sagen uns wesentliches / weises zu sagen haben noch darüber, daß Legenden – wie auf Landkarten – Symbol-Darstellungen sind.

Die Helden-Tat des Nibelungen-Siegfried ist eine solche Darstellung. Ähnlich wie die Verwandlung des Frosches in einen Prinzen im Märchen „Froschkönig“ – oder die Verwandlung in Märchen wie „Alad(d)in“ oder „Ali Baba“.

Über die Cheops-Pyramide in Gizeh, Ägypten, sagte jemand, daß es um „Initiation“ gehe. Und bezüglich einer der Stufenpyramiden in Mittelamerika sagte jemand, daß dies der Ort sei, wo die Menschen Götter wurden.

Auch die Bibel sagt, daß die Menschen Götter sind.
Warum hat uns die „Kirche“ nicht darüber aufgeklärt?

Adorno / Horkheimer schreiben in „Dialektik der Aufklärung“, daß die Wissenschaft den Fehler der Kirche übernommen habe.

Und unsere „Verantwortlichen“ in der Politik? Warum werden wir nicht durch die „Volks-Vertreter“ aufgeklärt? Selbst wenn wir die derzeitige Corona-Pandemie überleben, ist da noch immer die andere, sehr bedrohliche, Pandemie, von der ca. 99,9 % der zivilisierten Menschen befallen und beeinträchtigt sind.

„Die Wahrheit wird euch frei machen.“

Antwort LVPE Hamburg

igelin

info / lpe-hamburg.de
Daß es sich um „Kriminelle (in weißen Kitteln)“ handelt, ist eine JURISTISCH MÖGLICHERWEISE zutreffende Beschreibung; wichtiger scheint mir jedoch die Erkenntnis, daß es sich sogar bei der großen Mehrheit der Psychiater wie auch der Juristen um PSYCHISCH KRANKE handelt – beeinträchtigt von der „Normalen Krankheit“ der zivilisierten Gesellschaft, bzw. von der „Krankheit der Normalen“, welche üblicherweise von keinem Arzt diagnostiziert wird – weil sie NORMAL ist. Nicht evolutionär oder universell normal, sondern „nur“ zivilisationsgesellschaftlich normal.
Und auch wenn der eine oder andere Beeinträchtigte davon weiß und geneigt ist, sie zu verharmlosen: eine sehr schwere Störung.
Denn der Beeinträchtigte sieht – wenn überhaupt – nur die Spitze des sprichwörtlichen Eisberges.

Die medikamentöse (Zwangs-)Behandlung psychiatrisch diagnostizierter psychischer Störungen hingegen verstößt nicht nur gegen diverse Gesetze und Artikel des Grundgesetzes, sondern ist auch ein wichtiger Beweis für die Unfähigkeit der Psychiater, den Patienten DAS zu geben, was sie in Wirklichkeit…

Ursprünglichen Post anzeigen 914 weitere Wörter

Putin zu Muslimen: Lebt in Russland wie Russen!

Kreidfeuer

https://wertewelt.wordpress.com/2014/12/29/warum-pegida-so-wichtig-ist-hier-eine-antwort-aus-israel-und-russland/:

… Ich möchte hier noch auf eine kurze Rede von Putin aufmerksam machen, der das Problem mit dem Islam längst erkannt hat und nicht bereit, ist die russische Identität und Kultur zu Gunsten einer vorzeitlichen Ideologie zu opfern.

Putin: Lebt in Russland wie Russen!

Jede Minderheit, gleichgültig woher sie kommt, sollte, wenn sie in Russland leben und arbeiten will, Russisch sprechen und das russische Gesetz respektieren.

Wenn die Minderheit das Gesetz der Scharia bevorzugt und das Leben von Muslimen führen will, dann raten wir ihr, an solche Orte zu gehen, wo die Scharia Staatsgesetz ist.

Russland braucht keine muslimischen Minderheiten. Die Minderheiten brauchen Russland und wir werden ihnen keine besonderen Privilegien gewähren oder unsere Gesetze zu ändern versuchen, um ihre Wünsche zu erfüllen, egal, wie laut sie „Diskriminierung“ rufen.

Wir werden keine Missachtung unserer russischen Kultur dulden.

Wir sollten besser aus dem Selbstmord von Amerika, England, Holland und…

Ursprünglichen Post anzeigen 76 weitere Wörter

“Sowohl als auch” statt “entweder-oder” – oder: wie man Kategorienfehler vermeidet

Akademie Integra

von Prof. Dr. Dr. Harald Walach
„Was ist tiefer: Teller oder Tasse?“, fragte neulich wer. Nach einigem Nachdenken sagte ich: „Naja, kommt drauf an, wie tief der Teller oder die Tasse wirklich sind, nicht wahr?“ „Falsch“, sagte der Schlaumeier. „Die Oder“. Klar. Egal wie tief eine Tasse oder ein Teller sind, die Oder, also der Fluss, an dem Frankfurt (Oder) liegt, wo ich arbeite, ist immer noch tiefer.
Der Witz – der natürlich gesprochen besser funktioniert als geschrieben – macht sich eine implizite Denkgewohnheit zu Nutze. Wir denken sehr häufig in den ausschließlichen Kategorien „entweder–oder“. Dabei übersehen wir das mögliche Dritte, Vierte, oder Fünfte. Darauf will ich ein bisschen Aufmerksamkeit und Zeit verwenden, weil mich das schon lange umtreibt.
Das Denken in sich gegenseitig ausschließenden Kategorien ist ein Grundprinzip der Logik und geht auf Aristoteles zurück, der vermutlich auf andere Vorläufer zurückgegriffen hat. Jedenfalls: Aristoteles hat die logischen Prinzipien zum…

Ursprünglichen Post anzeigen 3.174 weitere Wörter

Übersinnlichkeit – Hochsensitivität – Energie-fressende Kinderschänder …

Der Mensch - das faszinierende Wesen

Mein letzter Post zeigte auf, dass unsere Obertanen ein „buntes Treiben“ der widerwärtigen Art mit unseren Kindern spielen. Mr. Chattison hatte in seiner unvergleichlichen Art einen Hinweis gegeben, wie Eltern ihre Kinder und ihr eigenes Gemüt eigenermächtigt davor schützen können. Bleibt dennoch die Frage:

Was nützt es GEIST, wenn er kleine Kinder auf Altaren opfert?

Ich habe in den letzten zwei Jahren in vielen Gesprächen mit Menschen erhalten und so deutliche Hinweise darauf bekommen, dass es Menschen unter uns gibt, deren Wahrnehmung der Wirklichkeit deutlich über die der „Normalen“ (die Mehreit) unter uns hinausgeht. Als erste möchte ich einen Kommentar, den ich auf Facebook zu meinem o..g Post von Claire-Anna erhielt, die ich im letzten Jahr in Berlin treffen durfte:

Der Bürgermeister von London, Boris Johnson, Präsident der IPC Sir Philip Craven MBE und der Bürgermeister von Rio de Janeiro Eduardo Paes vollziehen die Paralympische Flaggenübergabe–in einem offensichtlichen “Magischen Kreis”…

Ursprünglichen Post anzeigen 3.541 weitere Wörter