Hallo Welt!

WER / WAS ist SEELEN-ÖFFNER?

Zuerst war es eine Reihe von Ereignissen / Erfahrungen, die meine Seele – bzw. mich als Seele – „öffneten“.

Und dann wurde daraus der Name für ein Projekt, das anderen Menschen dabei helfen möchte, ihre Seelen zu öffnen.

Den Namen Seelen-Öffner gab ich der Zeitschrift, die ich eine Zeit lang herausgab – im Umfeld der Selbsthilfegruppen, die ich zwischen 1996 und 2010 gegründet und beendet habe. Eine dieser Selbsthilfegruppen – in Hamburg – hieß auch „Seelen-Öffner“.

Die Zeitschrift „Seelen-Öffner“ vereinigte sich 2004 mit der „Zeitschrift Psychiatrie-Erfahrener“ des LPE Hamburg.

Danach erstellte ich die website

http://www.Seelen-Oeffner.de

und begann auch in verschiedenen Foren im Internet meine Gedanken zu veröffentlichen – immer unter dem nick / user-Namen „heureka47“.

Bis 2010 veröffentlichte ich ca. 60 TIPPS bei „gutefrage.net“, danach meine aktuellen Texte im

Salutogenese-Forum und im Weltenwandler-Forum

und ich nutzte auch TWITTER und FACEBOOK um auf mein Anliegen aufmerksam zu machen.

Im Kern und in der Hauptsache geht es um HEILUNG – und zwar im höheren, ganzheitlichen Sinne.

Es geht nicht primär um Heilung einzelner „Krankheiten“, sondern um die Heilung des Menschen als Ganzes, als Seele.

Es geht um das „Ganz-werden“ des Menschen, was in gesunden Kulturen in der Pubertät vollzogen wird. Nur in der zivilisierten Gesellschaft findet das nicht mehr statt. Wir sind davon „entfremdet“.  Die Bewußtseins-Entwicklung kommt bei fast allen Menschen in der modernen Gesellschaft in der Pubertät ins Stocken. Es handelt sich – in Begriffen des Fachmanns (der ich nicht bin!)  gesprochen – um eine „Entwicklungs- / Reifungsstörung“, um eine krankhafte Nichtbehebung der kindlichen Neurose / Normalneurose und folglich in der Hauptsache um eine Angst-Störung, die zumeist „latent“ ist, also unterschwellig, nicht bewußt – weil verdrängt.

In der Literatur wird diese Störung zusammenfassend meist „Kollektive Neurose“ genannt, auch „Gesellschaftsneurose“ oder „Krankheit der Gesellschaft“. Ich nenne sie seit 1992 die „Kollektive Zivilisations-Neurose“.

Von dieser Störung ist die zivilisierte Gesellschaft seit Beginn von „Zivilisation“ befallen und beeinträchtigt. Aus meiner Sicht ist diese Störung die tiefere Ursache der „Globalen Krise“ – wie das im Umfeld des CLUB OF ROME zumindest seit seinem Entstehen genannt wird. Ich halte die Kollektive Zivilisations-Neurose auch für die Ursache aller Kollektiven Psychosen der letzten ca. 10.000 Jahre und für die Ursache dafür, dass alle „Hochkulturen“ seitdem untergegangen sind.

Eine solche Kollektive Psychose war auch der Hintergrund des 2. Weltkrieges bzw. der Zeit von 1933-45.

Und das Schlimme ist: uns droht wieder eine Kollektive Psychose – denn die Kollektive Zivilisations-Neurose ist noch nicht geheilt! Ganz im Gegenteil. Sie wurde  immer verdrängt – auch nach 1945. Und es hat sich seitdem wieder ein neurotisches Potenzial aufgebaut – wie eine Magma-Kammer unter einem Vulkan, aus dem sich ein Ausbruch speist.

Dem Vulkan-Ausbruch entspricht der „Ausbruch“ der Kollektiven Psychose.

Der Ausbruch der nächsten Kollektiven Psychose kann vermieden werden – wenn die Kollektive Zivilisations-Neurose geheilt wird – durch Bewußtwerdung und kontrollierten Abbau der unterdrückten / gestauten Energien. Indem der Mensch seine Seele öffnet bzw. sich zu seiner Seele hin öffnet und in ihr seine wahre, eigentliche, Identität erkennt.

Das ist es in etwa, worum es geht. Und es geht. Ich bin diesen Weg gegangen. Und ich bin nicht der einzige. JEDER kann es tun – und jeder SOLLTE es tun. Weil es unser aller wahre Natur, unsere Bestimmung, ist. Und weil die Menschheit nur überleben kann, wenn es alle tun; wenn – wieder – alle Menschen wahrhaft erwachsen werden und in der wirklichen Wirklichkeit leben. Und nicht im kollektiven Wahn – wie jetzt noch…

Advertisements

3 Kommentare zu “Hallo Welt!

  1. rantanplan sagt:

    Servus, bezüglich deines Kommentars zum Juli Editorial von Compact, welches mich neugierig stimmt: bemühst du zur Untermauerung der „k(z)n“ die kain/abel-Story eigentlich einfach so, oder pflegst du eine prinzipiell biblische sicht auf den Status quo? saluti cordiali

    • heureka47 sagt:

      „… pflegst du eine prinzipiell biblische sicht auf den Status quo?“:

      „Sicht“ ist persönlich-subjektiv. Folglich ist „biblische Sicht“ nicht möglich. Dazu müßte mein Bewußtsein gewissermaßen von der Bibel (aus-)gefüllt sein. Ich habe MEINE PERSÖNLICHE Sicht auf die Welt – aufgrund meines Gottes- / Weltbildes, welches Gott und ich gemeinsam erschaffen haben. Wie auch meine „Religion“.
      Herzlichen Gruß!

      • rantanplan sagt:

        Ok ich probier es eben nochmal irgendwie anders. Also folgendes meine ich: Es mag eben auf manch einen verstörend wirken, wenn du unbedingt biblische Gschichten bemühst für deine KZN-Theorie, welche ich im Übrigen ja ganz interessant finde. Aber sehe eben nicht, wozu es da die Kain-Abel-Gschichte unbedingt braucht. Natürlich ist das Dein gutes Recht, keine Frage. Aber bevor ich mich weiter für dieses Dein Konzept begeistern kann, muss ich erst sichergehen, dass es nicht am Ende auf religiösem Fanatismus gründet. Als nichtreligiöser – aber dennoch irgendwo spiritueller Mensch stehe ich zwar zu unseren christlich-abendländischem Background, halte eine von Überlegenheitsdünkel überschattete Kreuzritterdebatte aber dennoch nicht für zielführend. Verstehste hoffentlich ein bisschen irgendwie. Du weißt ja: der Köder muss dem Fisch schmecken, ned dem Angler 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s