Geistige Unversehrtheit

von Wolfgang Heuer, 21.7.2012

Das Grundgesetz (GG) Deutschlands sichert gemäß Artikel 2, Abs. 2, prinzipiell – aber it Einschränkungsmöglichkeit auf gesetzlicher Grundlage – das Recht auf “körperliche Unversehrtheit” zu.

Leider keine gleichwertige / angemessene Berücksichtigung findet die Unversehrtheit dessen, was am Menschen nicht körperlich ist bzw. auch dessen, was zu ihm gehört, auch wenn es nicht Teil seines Körpers im engeren Sinne, seines – grobstofflichen – „materiellen“ Seins, ist.

Nicht vom Grundgesetz erfasst werden die geistig-intellektuelle, geistig-psychische, geistig-seelische und geistig-energetische Unversehrtheit sowie die Unversehrtheit des – feinstofflichen – energetischen Kontinuums / Feldes / Netzes usw., in und von dem jeder Mensch lebt.

Auch das sind Bereiche, in denen Menschen – bzw. in etwas anderer Weise: Kinder – versehrt werden können – und in der kranken Normalität der zivilisierten Gesellschaft auch oft – man kann eigentlich sagen: regelhaft – versehrt werden.

Dabei ist es oft so, dass das Versehrtwerden in diesen Bereichen von größerem subjektiven Leid begleitet oder später gefolgt wird, als ein körperliches Versehrtwerden.
Neben dem bewußt erlebten Leid entsteht in der zivilisierten Gesellschaft ein unbewußt-verdrängtes Leid, welches aus unterdrückten / abgespaltenen Gefühlsenergien besteht, sich tendenziell so lange vergrößert, bis der Druck nicht mehr kompensiert werden kann und es zu Dekompensationen kommt – schlimmstenfalls zu einer “Psychose” beim Individuum oder einer “Kollektiven Psychose” in einer menschlichen Gemeinschaft.
Zur Erinnerung: Die Zeit 1933-1945 wurde auch als “Kollektive Psychose” bezeichnet.

Die Entstehung solcher gefährlichen Energiepotenziale wird in der zivilisierten Gesellschaft – namentlich auch in Deutschland – stark gefördert dadurch, dass es nur ein Gesetz für den Schutz der körperlichen Unversehrtheit gibt, nicht aber für den analogen Schutz der Unversehrtheit in den fünf o.g. geist-energetischen Bereichen. Es gibt keinen Schutz für die ganzheitliche, wahre, Gesundheit der Individuen oder für die Gemeinschaften von Menschen oder für die Gesellschaft als Ganzes.

Zwar nennt das GG im Absatz 1 desselben Artikels das Recht auf „freie Entfaltung der Persönlichkeit“, aber das bewirkt keinen Schutz der Menschen vor den schädlichen Einflüssen der gesellschaftlichen „Normalität“, die vom Gesetzgeber maßgeblich (mit-)bestimmt wird. Der Gesetzgeber wiederum verlässt sich auf „wissenschaftliche“ Experten, die ihrerseits wieder von der gesellschaftlichen „Normalität“ geprägt sind. Als Experten gelten dabei vorzugsweise solche Menschen, die eine universitäre Bildung genossen bzw. einen entsprechenden Abschluss – Diplom, Doktortitel o.ä. – vorzuweisen haben. Wobei aber nicht sicher davon ausgegangen werden kann, dass die Systematik der entsprechenden Ausbildung, des Studiums und der dazugehörigen Abschlüsse / Diplome / Titel eine Gewähr für geistige Gesundheit / Unversehrtheit ist!

Es gibt sogar vielfältige Hinweise darauf, dass die große Mehrheit der zivilisierten Gesellschaft nicht geistig gesund, nicht unversehrt, ist. Aber die – erheblich! – versehrte Mehrheit ignoriert Hinweise dieser Art – krankheitsbedingt! – und setzt sich mit der Macht der Mehrheit, die sich diese Versehrten illegitim angeeignet haben, immer wieder gegen die Hinweise auf  das Versehrtsein und das zunehmende Versehrtwerden der Mehrheit durch.

Das mehrheitsnormale Versehrtwerden im geistigen / psychischen / seelischen / lebensenergetischen und sozialen Bereich findet so gut wie überall in der zivilisierten Gesellschaft statt, ein gewisser Schwerpunkt liegt dabei in Deutschland. Das beginnt beim Individuum schon vor der Zeugung, weil schon die Ei- und Samenzellen in den beteiligten Personen sich in einem versehrten – lebensenergetisch geschwächten – Umfeld befinden, welches in der zivilisierten Gesellschaft kollektiv seit vielen Generationen tendenziell immer niedriger wird.

Warum? Weil die – weitestgehend unbewußte – Kollektive Zivilisations-Neurose sich tendenziell von Generation zu Generation vertieft, verschlimmert, und dabei die beteiligten Personen immer früher seelisch belastet / traumatisiert werden, immer weniger Lebens-Energie, geistige Liebe und Lebensmut zur Verfügung haben und tendenziell immer mehr, immer früher, überfordert sind und Schwächen / Symptome zeigen.

Michael Balint hat das schon vor vielen Jahren in seinen Darlegungen über die „Grundstörung“ gut nachvollziehbar beschrieben; Wilhelm Reich hat in seinem Buch „Christusmord“ eindringlich dargelegt, was schon den kleinen Kindern angetan wird. Arno Gruen äußert in seinem Buch „Der frühe Abschied“ gar den Verdacht, dass der „plötzliche Kindstod“ eine Reaktion auf Mangel an Liebe / Lebens-Energie sein könnte. In diese Reihe gehören nach meiner Einschätzung auch die AD(H)S-Störungen und andere, die in den letzten Jahrzehnten so dramatisch zugenommen haben.

Der leider sehr früh verstorbene Prof. Peter Riedesser, Leiter der Kinder- und Jugendpsychiatrie der Uni-Klinik Hamburg-Eppendorf, hat bei verschiedenen Gelegenheiten öffentlich darauf hingewiesen, wie deutlich die psychischen Störungen bei Kindern und Jugendlichen zugenommen haben. Und schon um 1970 hat Christa Meves in ihrem Buch „Manipulierte Maßlosigkeit“ auf die „Neurotische Verwahrlosung“ von jungen Menschen aufmerksam gemacht, worunter eine SEELISCHE Verwahrlosung zu verstehen ist.

Ich bearbeite diese Dinge nicht als berufsmäßiger Forscher / Wissenschaftler. Mit ein wenig mehr Aufmerksamkeit und Systematik ließe sich sehr wahrscheinlich diese kleine Aufzählung von Literaturbeispielen noch erheblich erweitern und das von mir hier nur minimal angerissene Bild verdichten und verdeutlichen.

Hier stellt sich die wichtige Frage, warum auf der Ebene der „Verantwortlichen“ – bis hinauf in die Regierungen – diese deutlichen – alarmierenden! – Zeichen nicht zu entsprechenden klärenden Untersuchungen und Änderungen der Rahmenbedingungen führ(t)en?!

Wie (seelen-)blind sind unsere „Verantwortlichen“? Rührt das Schicksal von Tausenden und Zehntausenden leidenden Kindern unsere staatlichen „Führungskräfte“ nicht? Oder das Schicksal von Hunderttausenden und Millionen erwachsener Menschen, die aus Gründen frühen geistigen Versehrtwerdens aus gesamtgesellschaftlichen Gründen sich mit psychischen und psychosomatischen Störungen quälen müssen und allermeist keine wahre / grundlegende Heilung bekommen, sondern nur Medikamente zum Unterdrücken / Verdrängen der Symptome?

Und außerdem muss man aus ganzheitlicher Sicht auch noch die meisten der anderen, angeblich oder vermeintlich „rein somatischen“ Erkrankungen dazurechnen, die in Wahrheit auch nicht unerheblich psychisch / seelisch / lebens-energetisch mitverursacht sind. Zum Beispiel: Krebs. Egal, ob es sich dabei letztlich um entartete Körperzellen oder um Trichomonaden oder sonst welche Parasiten handeln sollte: Die Krebskolonien haben nur eine Chance, zu entstehen / zu wachsen, wenn der betreffende Mensch nicht ausreichend mit Lebens-Energie versorgt ist und auch das Immun-Abwehrsystem entsprechend geschwächt ist.

Mir sind diese Zusammenhänge in den letzten 20 Jahren nach und nach klarer geworden und dabei auch, dass das gesellschaftlich dominierende wissenschaftliche Weltbild zu kurz greift und diese Zusammenhänge nicht erfassen kann. Aus der Sicht des darüber hinaus gehenden ganzheitlichen Weltbildes kann ich sagen:

Die wesentliche Rolle bei den allermeisten gesundheitlichen Störungen spielt der kollektive Mangel an Lebens-Energie / geistiger Liebe bzw. der Mangel an Information darüber, dass der Mensch in der Hauptsache ein Geist-Energie-Wesen ist und, dass er für sein Lebendig- und Gesundbleiben die Versorgung mit dieser FEINstofflichen Energie braucht und, dass jeder Mensch in Wahrheit ein unerschöpflicher Quell dieser Energie ist, aus dem er schöpfen und sich versorgen kann, wenn er zutreffend aufgeklärt wird darüber, wie er sich diesen Quell für seine Versorgung erschließen kann.

Weiterführende Informationen findet man in meinen sonstigen Veröffentlichungen, insbesondere zum Thema „Kollektive Zivilisations-Neurose“ / „Krankheit der Gesellschaft“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s